close
This site uses cookies. If you continue to use this site, you agree to use cookies.
keyboard_arrow_down

Statik

"Kosten sparen durch gut durchdachte Statik und Tragwerksplanung ist möglich."

Die Baustatik ist die Lehre von der Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit von Bauwerken. Der verantwortliche Baustatiker oder Tragwerksplaner wird umgangssprachlich meist Statiker genannt. Die berufliche Kunst des Statikers ist es, aus einem komplexen Bauwerk ein klar definiertes Tragsystem zu modellieren, die erforderlichen statischen Nachweise zuführen, sämtliche lastabtragenden Bauteile zu bemessen und somit die Basis für die wirtschaftliche Umsetzung des geplanten Bauvorhabens zu ermöglichen.

 

Betonbau

Beton hat im Vergleich zu seiner hohen Druckfestigkeit nur eine geringe Zugfestigkeit. Stahl besitzt dagegen eine hohe Zugfestigkeit. Das Tragprinzip des Verbundwerkstoffes Stahlbeton ist es daher, auf Zug beanspruchte Stellen eines Bauteils mit sogenanntem Bewehrungsstahl zu verstärken und in den übrigen Bereichen die Druckfestigkeit des Betons auszunutzen. Der Verbund beider Komponenten entsteht durch die Verklebung des Bindemittels Zement mit der Rippung des runden Bewehrungsstahls. Neuere Entwicklungen sind Faserbeton mit Zugabe von Stahl-, Kunststoff- oder Glasfasern.

 

 

Holzbau

Der Holzbau ist ein altes und eigenständiges Fachgebiet, das sich mit seinen spezifischen Techniken und Werkstoffen von anderen Bereichen des Bauwesens, wie beispielsweise dem Mauerwerksbau, dem Stahlbetonbau oder dem Stahlbau, abgrenzt. Unterschieden wird zwischen dem über Jahrhunderte überlieferten zimmermannsmäßigen Holzbau und dem seit Ende des 19. Jahrhunderts entwickelten Ingenieurholzbau.

 

 

 

Stahlbau

Der Stahlbau verbindet die Vorteile der vergleichsweise kurzen Planungs- und Bauzeit mit einer flexiblen Ausführung des Tragwerkes. Diese Flexibilität ergibt sich beispielsweise durch die Verwendung relativ leichter und schlanker, hochbelastbarer Bauteile und einen hohen, präzisen Vorfertigungsgrad und somit verkürzten Montagezeiten.